Internationales Gallusturnier

Eine starke Delegation aus Rodeneck machte sich am 25. April auf nach St. Gallen in die Schweiz. Der Vereinsbus war voll, wie auch drei weitere Autos. Alle waren hochmotiviert und ließen sich von der langen Fahrt nicht abschrecken.

Die vom Judo Club St. Gallen / Gossau organisierte Veranstaltung zog insgesamt 750 Judokas aus der Schweiz, Fürstentum Liechtenstein, Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Rumänien, Holland und Belgien an.

Am Samstag musste gleich Marion Pitscheider in der Altersklasse U21 an den Start. Sie kämpfte gut mit, musste sich nach einem ausgeglichenen Kampf am Ende hauchdünn geschlagen geben und kam so nicht in die vorderen Ränge. Philipp Hochgruber schaffte es nach einem klaren Sieg im Achtelfinale nicht ins Semifinale. In der Hoffnungsrunde folgte auf einen weitere Sieg eine Niederlage und so belegte er dieses Jahr Rang 7 in der Allgemeinen Klasse.

Nach gelaufenen Wettkämpfen bezogen wir unser Übernachtungslager und kochten dort für alle. Gut gestärkt zogen wir durch die wunderschöne gepflegte und lebendige Altstadt von St. Gallen. Manchen gefiel es so gut, dass sie sich sogar noch zu später Stunde ein zweites Mal in die Stadt aufmachten. Die Wettkämpfer ruhten sich inzwischen aus.

Am Morgen wurde es dann wieder spannend. Jimmy Mair und Renè Amort legten ein Feuerwerk an Würfen ab und gewannen ihre Gewichtsklassen souverän. Für Marc Mutschlechner, Alexander Stampfl und Philipp Mair reichte es am Ende für Rang 3. In der Altersklasse U13 holten sich Jan Mutschlechner Silber und auch Pardeller Leon erkämpfte sich stark kämpfend einen dritten Platz. Jimmy und Alexander waren auch bei der U13 noch angetreten und sorgen auch dort für einen Podestplatz. Alexander wurde Dritter und Jimmy sicherte sich sogar einen weiteren Tagessieg. Jana Widmann ließ bei den Schülerinnen ihre Muskeln spielen und holte sich verdient Silber. In der Altersklasse U15 kämpfte Tobias Oberhofer stark und ging an seine Grenzen. Leider fehlte etwas das Glück und so schaffte er es mit zwei Niederlagen und einem Sieg nicht auf das Podest. Auch Hannes Widmann erging es ähnlich. Philipp Hochgruber rundete den starken Tag der Rodenecker mit drei ungefährdeten Siegen in der Kategorie Master ab und holte sich dort Gold.

Danke nochmals an alle Begleiter und an Melanie Widmann die leider Gesundheitsbedingt nicht kämpfen konnte trotzdem aber für gute Stimmung bei allen sorgte!

 

Weiter Fotos auf unserer Facebookseite: https://www.facebook.com/judo.rodeneck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.